Entschuldigen und Vergeben können

Heute Morgen war ein guter Morgen. Wir waren alle gut gelaunt, obwohl im Moment so einiges schief läuft, bei jedem von uns. Die eine durchlebt gerade einen schweren Verlust, die andere kämpft mit Problemen in ihrer Familie und wieder ein anderer arbeitet an seinem Selbstbewusstsein. Dennoch saßen wir heute Morgen sehr aufgedreht am Frühstückstisch und haben uns gegenseitig lustige Streiche gespielt und herumgetobt. Wir hatten Spaß…naja, zumindest bis unsere Nachbarn kamen und sich darüber beschwert haben, dass wir morgens um 9.00 Uhr schon so herum kreischen und laut sind. Nur eine von uns ist an die Tür gegangen und auch nur eine von uns hat den ganzen Ärger der Nachbarn abbekommen. Und zwar die einzige die an dem ganzen Lärm nicht beteiligt war. Zuerst nahmen wir das Ganze auf die leichte Schulter und lachten darüber, bis wir bemerkt haben, dass die Person, die den Ärger bekommen hat plötzlich angefangen hat zu weinen. Wir waren erschrocken und machten uns Gedanken über das was passiert ist Wir haben eingesehen, dass wir einen Fehler gemacht haben und sind zu den Nachbarn gegangen um uns zu entschuldigen und zu sagen, dass wir uns Mühe geben werden uns zu bessern. Die Nachbarn haben nett reagiert und uns vergeben. Es war ein gutes Gefühl das Richtige zu tun, auch wenn es mir erst schwer gefallen ist mich zu entschuldigen für etwas, das ich zuerst gar nicht als Fehler angesehen habe. Manchmal muss man seinen eigenen Stolz überwinden und seine Fehler einsehen. Es ist wichtiger das richtige zu tun als immer den möglichst größten Spaß zu haben. Ich habe heute gelernt, dass es wichtig ist, sich entschuldigen zu können und sich seine Fehler einzugestehen, genauso wie es wichtig ist anderen Menschen ihre Fehler vergeben zu können, denn sonst ist es unmöglich gute Beziehungen aufbauen zu können.

Ein Gedanke zu „Entschuldigen und Vergeben können

  • 23. Februar 2016 um 23:55
    Permalink

    Sehr tiefe Gedanken und eine krasse Erfahrung – vielen Dank fürs Teilen. Gott mit Euch, ihr Lieben!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.