Gesegnet

Am Dienstag waren wir bei der Lebenshilfe um dort eine Puppetshow zu gestalten. Das Team war schlecht gelaunt, nicht wegen der Puppetshow, sondern einfach nur weil bei jedem so viel passiert im Moment. Wir waren also bei der Lebenshilfe und bereiteten uns auf die Show vor, als ein Mann zu uns kam und uns fragte, ob wir denn überhaupt wüssten wo wir sind. Wir erzählten ihm, dass wir wussten wo wir sind und dass wir darauf vorbereitet waren behinderten Menschen zu begegnen. Er erzählte uns seine bewegende Geschichte, wie er nach einer schweren Gehirnblutung nichts mehr alleine konnte und sich zurück ins Leben kämpfen musste. Dieser Mann hat uns Mut gemacht und wir waren etwas motivierter. Als die Show anfing gabe es dann Probleme mit der Technik, so dass man den Gesang in den Liedern nicht gehört hat, sondern nur die Instrumente. Bei einer Puppetshow ist es aber so, dass die Puppen den Gesang nachmachen, also mussten wir die ersten drei Lieder selbst von hinten mitsingen. Diese Situation hat unsere Laune wieder ein wenig runtergezogen. Zum Glück haben wir dann ein anderes Kabel bekommen, so dass man auch den Gesang gehört hat. Die Leute haben sich gefreut und bei jedem Lied mitgemacht. Sie waren dankbar dafür, dass wir sie von ihrem Alltag abgelenkt haben. Mir ist bewusst geworgen, wie gesegnet ich eigentlich bin, auch wenn mal ein paar kleinigkeiten schief laufen. Ich bin gesund und kann alles alleine. Meine Probleme lassen sich schnell lösen und danach ist einfach alles wieder gut. Am Ende des Tages waren wir alle sehr dankbar für die Puppetshow, denn nicht nur wir haben die Behinderten von ihrem Alltag und Problemen abgelenkt, sondern sie haben auch uns abgelenkt und uns Hoffnung geschenkt.

Ein Gedanke zu „Gesegnet

  • 27. März 2016 um 15:00
    Permalink

    Danke für diese tolle Andacht sie macht einem echt deutlich wie gesegnet wir eigentlich alle sind

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.